Rürup-Rente: Höchstbeitrag 2023

Du hast sicherlich schon von der Rürup-Rente gehört. Sie ist eine private Altersvorsorge, die speziell für Selbständige und Freiberufler entwickelt wurde und steuerliche Vorteile bietet. In diesem Beitrag erfährst Du alles Wissenswerte über den Höchstbeitrag zur Rürup-Rente im Jahr 2023 und wie Du davon profitierst.

(1) Rürup-Rente im Überblick

Die Rürup-Rente ist eine Form der Altersvorsorge, die vor allem für Selbstständige, Freiberufler und Personen mit hohen Einkommen interessant ist. Sie bietet einige Vorteile:

(2) Rürup-Rente Höchstbeitrag 2023

Der Höchstbeitrag zur Rürup-Rente gibt an, bis zu welchem Betrag Du Deine Beiträge im Rahmen der sogenannten Basis-Versorgung maximal steuerlich absetzen kannst. Im Jahr 2023 liegt dieser Höchstbeitrag bei 26.528 Euro für Ledige und 53.056 Euro für Verheiratete. Beachte: Dieser Steuertopf teilt sich die Rürup-Rente mit anderen Vorsorgeformen wie beispielsweise die gesetzliche Rentenversicherung, so dass dein steuerwirksamer Höchstbeitrag geringer ausfallen kann. Siehe hierzu beispielsweise: Höchstbeitrag bei Arbeitnehmern.

(3) Höchstbeitrag optimal nutzen

Um den Höchstbeitrag zur Rürup-Rente im Jahr 2023 optimal zu nutzen, solltest Du zunächst Deine persönliche finanzielle Situation analysieren. Hier sind einige Faktoren zu berücksichtigen:

  • Einkommen: Je höher Dein Einkommen, desto mehr Steuern kannst Du durch die Rürup-Rente sparen. Überlege, ob es sich für Dich lohnt, den Höchstbeitrag auszuschöpfen.
  • Steuern: Die Rürup-Rente ist besonders vorteilhaft, wenn Du einen hohen Grenzsteuersatz hast. In diesem Fall kannst Du durch die Steuerersparnis eine höhere Rendite erzielen.
  • Risiko: Die Rürup-Rente sieht keine Kapitalisierung vor, d.h. Du kannst das eingezahlte Geld nicht mehr entnehmen. Stattdessen wird es investiert und Dir später als Rente ausgezahlt.
  • Anrechnung: Beachte, dass sich die Rürup-Rente den Höchstbeitrag mit anderen Vorsorgeformen teilt! Bist Du beispielsweise Angestellter, so werden die Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung angerechnet, sie schmälern den maximal steuerlich abzugsfähigen Betrag zur Rürup-Rente.

(4) Weitere zu beachtende Aspekte

Neben dem Höchstbeitrag gibt es noch einige weitere Aspekte, die Du bei der Entscheidung für eine Rürup-Rente beachten solltest:

  • Rentenbeginn: Die Rürup-Rente kann frühestens ab dem 60. Lebensjahr (Verträge ab 2012 ab 62. Lebensjahr) ausgezahlt werden. Stelle sicher, dass Du deine eingezahlten Beträge nicht vorzeitig benötigst.
  • Rente: Die Rürup-Rente zahlt Dir lebenslang eine Rente. Es besteht jedoch keine Möglichkeit eine Kapitalwahlleistung zu vereinbaren. Die Auszahlung erfolgt ausschließlich als lebenslange Rente.
  • Hinterbliebene: Die Rürup-Rente bietet keinen automatischen Hinterbliebenenschutz. Du kannst jedoch optional einen Hinterbliebenenschutz in Form einer Rentenzahlung an Deinen Ehepartner oder kindergeldberechtigte Kinder vereinbaren. Mit Zuzahlungen kann es je nach Vertragsgestaltung sein, dass Du die Versorgung Deiner Hinterbliebenen erhöhst.

Fazit und Empfehlungen

Die Rürup-Rente ist eine interessante Option für Selbstständige und Freiberufler sowie gut verdienende Angestellt, die ihre Altersvorsorge steuerlich optimieren möchten. Im Jahr 2023 beträgt im Rahmen der Basisversorgung, zu der auch die Rürup-Rente zählt, der Höchstbeitrag 26.528 Euro (Ledige) bzw. 53.056 Euro (Verheiratete). Um den Höchstbeitrag optimal zu nutzen, solltest Du Deine persönliche finanzielle Situation genau analysieren.

Es empfiehlt sich, vor der Entscheidung für eine Rürup-Rente eine unabhängige Beratung in Anspruch zu nehmen. Das kann Dir helfen, die beste Strategie für Deine individuellen Bedürfnisse und Ziele zu entwickeln. Die Rürup-Rente ist nicht die einzige Möglichkeit der Altersvorsorge. Prüfe auch andere Optionen und lass Dir Deine Möglichkeiten aufzeigen, um eine umfassende und gut abgestimmte Altersvorsorge zu erreichen.

Bei Fragen oder für eine individuelle Beratung, nimm einfach Kontakt auf.

Tim

Tim

Seit 20 Jahren betreue ich Kunden im Bereich Vorsorge und Rürup-Rente.